Clubausflug des ASC Sulzbach-Rosenberg
Sulzbach-Rosenberg (gtl) Auf nach Thüringen hieß es für die Mitglieder des Automobil Sport-Clubs Sulzbach-Rosenberg im NAVC und mit Kassierer Jürgen Hänisch als Fahrer eines Bruckner Reisebusses ging es zunächst zum Erlebnisbergwerk in Merkers, dass bei Ende des zweiten Weltkrieges weltweit bekannt wurde, da das dritte Reich seine gesamten Gold- und Geldreserven dort eingelagert hatte. Besonderen Spaß machte den Motorsportlern natürlich die zwanzig Kilometer lange Fahrt in 800 Meter Tiefe auf der offenen Ladefläche eines Lastkraftwagens. Übernachtet wurde in Oberhof und am Sonntagmorgen ging es zum Rennsteiggarten, bevor die Besichtigung von Erfurt in Angriff genommen wurde. 

 

Die Reise führte über Schweinfurt - wo es eine kleine Stärkung gab - nach

Bad Salzungen. Nach einem Stadtspaziergang

ging es zum Schaubergwerk Merkers.  
   
Nach einem reichhaltigem Abendessen im ehemaligen Weltmeister Hotel in Oberhof, wurde in der Schlitten-Bar noch kräftig gefeiert.  

Am nächsten Morgen Besuch des Rennsteiggarten, anschl. Weiterfahrt nach

Erfurt, wo es bei der Stadtführung

viel zu entdecken gab.

Heimfahrt über Mödlareuth, genannt Klein-Berlin